#spreadsmilesonly - Krebskranken Kindern ein Lächeln schenken


Mit ihrer Aktion #spreadsmilesonly hat Straumann im letzten Jahr eine virtuelle Spendenaktion zu Gunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder ins Leben gerufen, die wir so noch nie hatten. Sie haben Masken an Ihre Mitarbneiterinnen und Mitarbeiter, sowie ihre Kunden versandt und alle darum gebeten ein Selfie mit oder ohne Maske auf ihren Instagram-Kanälen zu posten. Lediglich die zwei richtigen Hashtags #spreadsmilesonly und #straumanngroup mussten gesetzt werden, dann spendete die Straumann Group Deutschland 5 Euro für jedes gepostete Bild.

„Mit dem Spendenerlös möchten wir das bisher größte Projekt des Fördervereins unterstützen - den Neubau des Elternhauses. Lassen Sie uns gemeinsam für mehr Lächeln sorgen.“ schrieben die Geschäftsführer von Straumann Andreas Utz und Michael Salge in der Ankündigung der Aktion.

Insgesamt sind am Ende 390 Posts und damit 1950 Euro zusammen gekommen. Ein schöner Betrag, der zu unserer großen Freude von Straumann noch auf unglaubliche 4000 Euro aufgestockt wurde.

Bei einem persönlichen Treffen vor dem Elternhaus mit unserem Vorstandsmitglied Till Brutzer aus Freiburg, sowie Mandy Anthony (Leiterin Marketing Communication, Straumann) und Manuela Gallus (Head of Marketing Deutschland, Straumann), durften wir die großzügige Spende entgegen nehmen.

DANKE!

Freiburg, 23.04.2021

So erreichen Sie uns

Elternhaus
Mathildenstraße 3
79106 Freiburg
Telefon 0761/275242
Telefax 0761/275428
E-Mail: info@helfen-hilft.de
   

Jede Spende zählt

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie unsere Arbeit mit krebskranken Kindern.


Sie wollen Mitglied werden

Hier können Sie sich das aktuelle Beitrittsformular für eine Mitgliedschaft in unserem Verein herunterladen. Dieses können Sie uns per Post oder per Fax zusenden. Wir freuen uns sehr, wenn sich unsere Mitglieder über den Mitgliedsbeitrag hinaus aktiv für uns engagieren. Erzählen Sie weiter, dass Sie bei uns Mitglied sind, sprechen Sie Freunde, Bekannte oder Ihren Chef an!

weitere Unterstützungsmöglichkeiten