JETZT
Spenden

Wie andere helfen

Alle Beiträge
vogt-bruder
25. Oktober 2021

Second Hand Shopping für den guten Zweck

In diesem Jahr fand bereits die zweite Auflage des Erfolgskonzeptes „Second Hand Kleidung shoppen“ statt. Dabei gehen 20 Prozent des Erlöses an soziale Projekte.

Weiter lesen
Radler Schweizer_2
25. Oktober 2021

Drei Rennradler spenden für krebskranke Kinder

600 Kilometer Radfahren an der niederländischen Küste entlang. Herausgekommen ist am Ende nicht nur eine tolle Radtour, sondern eine fantastische Spende. DANKE!

Weiter lesen
WS Bild Sauter Dorfrocker
25. Oktober 2021

„Dorfrocker-Spende“ für das Elternhaus

Frank und Anja Sauter aus Offenburg hatten 2020 ein Benefizkonzert zu Gunsten des Fördervereins organisiert und dafür die bekannten „Dorfrocker“ engagiert. Geniale Aktion!

Weiter lesen
Karl-Baehr-2021
20. Oktober 2021

Fasziniert von Avatar-Projekt – Karl Bähr spendet anlässlich seines Ruhestandes

Statt Geschenken zum Ruhestand bat Bähr um eine Spende für den Förderverein und stockte den Betrag aus eigener Tasche auf. Das Geld soll für die kleinen Lernroboter namens „Avatare“ verwendet werden.

Weiter lesen
Zitat Anführungszeichen Icon
Ab nach Hause...
Heute geht eine Zeit voller Ängste und Sorgen hoffentlich für immer zu Ende! Aber auch eine Zeit, in der wir erfahren durften, was Nächstenliebe und Mitgefühl bedeutet. Das Elternhaus mit all seinen Mitarbeitern ist eine Oase zum Wohlfühlen und neue Kräfte zu tanken.
Ein wunderbares großes Geschenk
Vom ersten Tag an haben wir uns hier gut aufgehoben gefühlt. Das Elternhaus war für mich ein wunderbares, großes Geschenk. Ich brauchte mir nie Gedanken darüber zu machen, wo ich die Nacht verbringen sollte oder mit wem ich auch nur kurz reden durfte, um meine Ängste und Sorgen loszuwerden.
Worte einer betroffenen Mutter
Stets ein offenes Ohr
Für die liebevolle Aufnahme und einfühlsame Betreuung im Elternhaus bedanken wir uns herzlich. Es war schön zu wissen, dass wir mit unseren großen und kleinen Problemen vom Sozialdienst und Belegungsdienst aufgefangen wurden und jeder stets ein offenes Ohr für unsere Belange hatte. Die fünf Monate unseres Aufenthalts hier in Freiburg werden uns immer unvergessen bleiben.
Unterstützung und Stärke
Wir wüssten nicht was wir ohne euch gemacht hätten und wie das alles weitergegangen wäre. Besonders am Anfang war eure Unterstützung einer der wichtigsten Faktoren, um unsere Stärke beizubehalten, bei unserem Sohn sein zu können und nicht in die pure Ohnmacht zu verfallen.
Ein Ort wie eine Oase
Ein Ort wie eine Oase, um sich auszuruhen und Kraft zu tanken. Wie ein Netz, das sich aufspannt, um nicht abzustürzen.
Kuchen
Hut ab vor den Bäckerinnen im Elternhaus. Eure Kuchen sind besser als die vom Bäcker!

Termin eintragen

Schnell & einfach Ihre Aktion publizieren. Nach kurzer Prüfung stellen wir diese online.

eigene Aktion publizieren